Betreuung

Unter Betreuung sind keine pflegerischen Tätigkeiten zu verstehen, sondern die Betreuungsleistungen umfassen Tätigkeiten, um mit den Bedürftigen Zeit zu verbringen und ihn zu „beschäftigen“. Dazu gehört z. B: spazieren gehen, zusammen lesen, Kreuzworträtsel lösen oder miteinander reden, aber auch das einfache „Aufpassen“ auf den Bedürftigen, wenn die Pflegeperson nicht anwesend ist.

Ob jemand diese Leistungen zugesprochen bekommt, entscheidet im Rahmen der Pflegebegutachtung der Medizinische Dienst der Krankenkassen. Die Betreuungsleistungen werden Personen zugesprochen, die nicht mehr in der Lage sind, ihren Tagesablauf selbst zu strukturieren (sogenannte eingeschränkte Alltagskompetenz). Diesem Personenkreis werden monatliche Leistungen in Höhe von 100 bzw. 200 Euro zugesprochen.

Für genauere Informationen stehen wir gern zu Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Thema Datenschutz & Cookies